Ausgabe 39

Liebe Leserinnen und Leser,

in dieser Ausgabe sind wir am Ende unserer Serie über die Kontinente angelangt: Diesmal befinden wir uns im „alten Europa“, um den Text des berühmten Liedes von Miklós Varga zu zitieren. Mit den Übungen im Fókusz können Sie Ihr geografisches Wissen testen und Ihr Wissen über die Europäische Union auf Ungarisch auffrischen. In unserer Rubrik Országismeret haben wir einen kurzen ungarischen Länderguide zusammengestellt.

In der Rubrik Portrétár laden wir Sie nach Österreich, Ungarn und in die Niederlande ein. Dr. Dr. h.c. Béla Teleky, ein in Österreich lebender Universitätsprofessor ungarischer Abstammung, spricht über die Bedeutung von Werten, die er von zu Hause mit auf den Weg bekommen hat. Wir befragen Fatima Korok, die Weltrekordhalterin im Apnoe-Tauchen, über den Wettkampf im Juli und ihren Weg zum Erfolg. Wussten Sie, dass viele Niederländer Ungarn zu ihrem vorübergehenden Wohnsitz oder zu ihrer zweiten Heimat gemacht haben? Viele von ihnen haben Ungarisch gelernt. In unserer Rubrik Akiknek már sikerült… können Sie eine solche Geschichte lesen.

In der Rubrik Könyvjelző stellen wir das Gedicht „Európa“ von Dezső Kosztolányi vor, das 1930 geschrieben wurde und auch heute noch nichts von seiner Aktualität verloren hat. Und wenn Sie als Tourist in Europa unterwegs sind, können Sie auch erfahren, wie Sie die europäische Krankenversicherungskarte erhalten.

Wir wünschen eine angenehme Lektüre!

Abonummer:
Passwort:

Nepál
Nepal
Nepal
Das ist das 557. Wort.




Name:
E-mail:
Sprache:
Sicherheitscode: 57qpax
Sicherheitscode: