Ausgabe 27

Liebe Leserinnen und Leser!

Spielen Sie gerne? Wenn ja, dann können Sie in unserer 27. Ausgabe nach Belieben unter den Artikeln und Aufgaben wählen, die sich mit dem Spielen befassen; und wenn nicht, dann bekommen Sie vielleicht jetzt Lust dazu. In der Rubrik Portrétár haben wir László Sütheő, einen Kenner der Brettspiele, interviewt und Sie können über den Nobelpreisträger János Harsányi und seine Spieletheorie lesen. Im Fókusz finden Sie eine Zusammenstellung über kostensparende, aber umso einfallsreichere Spiele aus alten Zeiten, in denen es um das Wesentliche in einem Spiel ging: Sie hatten neben ihrem Unterhaltungswert auch eine gemeinschaftsbildende Kraft. Wir überlassen die Entscheidung Ihnen, ob Sie die alten oder heutigen Spiele für besser oder nützlicher halten.

In unserer Rubrik Országismeret besuchen wir Geresdlak im Komitat Baranya, wo Sie zahlreiche wunderbare Ausstellungen erwarten.

Und nicht zuletzt möchten wir anhand der Tipps und des Beispiels des mongolischen Botschafters in Ungarn Sie zum Ungarischlernen anregen und Ihnen besonders seine informativen und geistreichen Gedanken nahelegen.

Mit dem Lied “Ha a nyár…” und den Bildern aus unserer Rubrik Gyerekjáték wünschen wir Ihnen einen angenehmen Sommer und gute Erholung!

Tünde Kovács
Chefredakteurin

Abonummer:
Passwort:

Nepál
Nepal
Nepal
Das ist das 557. Wort.




Name:
E-mail:
Sprache:
Sicherheitscode: 4iww8y
Sicherheitscode: