Ausgabe 15

Liebe Leserinnen und Leser!

In der vorliegenden Ausgabe möchten wir Ihnen im wahrsten Sinne des Wortes Kurzweil bereiten! Besuchen Sie mit uns Kino und Theater, lernen Sie die kurze Geschichte des ungarischen Films kennen und schmunzeln Sie über humorvolle Schauspieleranekdoten. Dem Ungarischen Nationalen Filmarchiv ist es zu verdanken, dass Sie sich an seltenen zeitgenössischen Filmplakaten erfreuen können. Lesen Sie auch einen Bildbericht über den Regisseur Csaba Bereczki und über den in Los Angeles lebenden Künstler Miklós Malek jun., einen der Mentoren des ungarischen X Faktors.

Wir bauen unsere Zusammenarbeit mit den ungarischen Universitäten weiter aus. Diesmal können Sie eine der großartigen Initiativen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Universität Miskolc kennen lernen. Das primäre Ziel der Lehrbuchreihe Együtthaladó ist der Ausbau der ungarischen Sprachkompetenz von in Ungarn lernenden Migrantenkindern. Das Projekt wurde mit Förderung des Europäischen Integrationsfonds´ umgesetzt. Mehr darüber erfahren Sie in unseren Rubriken Gyerekjáték bzw. Könyvajánló.

Im Namen unserer Redaktion wünsche ich Ihnen einen angenehmen und erholsamen Sommer!

Tünde Kovács

Abonummer:
Passwort:

Nepál
Nepal
Nepal
Das ist das 557. Wort.




Name:
E-mail:
Sprache:
Sicherheitscode: xdky3a
Sicherheitscode: